Logo BDP LU
«
Wir brauchen eine weitsichtige
und gerechte Finanzstrategie»
Die tiefe Unternehmenssteuer muss
endlich erhöht werden damit wir aus
den roten Zahlen kommen
Tanja Timea Witprächtiger, Vorstandsmitglied BDP Kanton Luzern

Luzern braucht einen neuen Finanzplan

Luzern braucht einen neuen Finanzplan

Kurz zusammengefasst

Unternehmenssteuer muss erhöht werden

Der Kanton Luzern hat seit der Halbierung der Unternehmenssteuer ein finanzielles Problem. Der erhoffte Effekt, mit mehr Unternehmen das Steuersubstrat zu erhöhen,bleibt weiterhin aus und das entstandene Loch lässt sich nicht schliessen. Das Luzerner Stimmvolk hat die«Initiative für faire Unternehmenssteuern» abgelehnt. Somit muss eine andere Lösung folgen. Leider fehlt von einer Alternative jegliche Spur. Die BDP annerkent zwar die Bemühungen der LuzernerRegierung zu sparen, warnt aber vor einer einseitien Sparpolitik und weist darauf hin, dass auch in den Bereichen Bildung, Sicherheit, Sozialwesen und in der Verwaltung, das Sparpotenzial beschränkt ist.

Am 21. Mai entschieden die Luzernerinnen und Luzerner über eine Erhöhung der Staatssteuer um 0.1 Einheiten. Man ging von Mehreinahmen von 64 Millionen Franken aus. Am Ende sagte das Volk deutlich Nein! Sie hätten bei einem Ja ohnehin keine Entlastung in der Sparpolitik erfahren.

Für die BDP ist und bleibt somit aber eine Korrektur der Unternehmenssteuer, der alleinige Königsweg aus diesem Schlamassel.