Logo BDP GR
«
Abstimmungsparolen 10.05.2018»
Nein zu Vollgeld-Initiative
Ja zum Geldspielgesetz

Parolenfassung 10. Juni

Parolenfassung 10. Juni

Kurz zusammengefasst

NEIN zur Vollgeld-Initiative

Die Delegierten der BDP fassten einstimmig die NEIN-Parole zur so genannten «Vollgeld-lnitiative». Sie folgten damit den Ausführungen von BDP-Grossratskandidat (Kreis Fünf Dörfer) Stefan Joos, der aufzeigte, dass dieses hochriskante Experiment nicht nur die Unabhängigkeit der Nationalbank aufs Spiel setzen würde, sondern die Folgen, wie teurere Hypotheken und Kredite, von den KMU und Privatpersonen getragen werden müssten.

JA zum Geldspielgesetz

Die Delegierten der BDP fassten mit 32 zu 12 Stimmen die JA-Parole zum Geldspielgesetz. Sie folgten damit den Argumenten von Regierungsrat Jon Domenic Parolini. «Das Spielgesetz führe das bewährte System des kontrollierten und verantwortungsvollen Geldspiels weiter, dessen Erträge einen unverzichtbaren Beitrag an gemeinnützige Projekte und Institutionen in den Bereichen Kultur, Soziales, Sport und Umwelt sowie an die AHV/IV leisten», so Parolini.